Bankkonto eröffnen

01. Ohne Bankkonto geht nichts mehr
02. Einfacher Wechsel beim Bankkonto eröffnen möglich
03. Wie funktioniert die Eröffnung eines Bankkontos?
04. Weitere Schritte zur Eröffnung des Kontos
05. Bisheriges Konto nicht voreilig kündigen
06. Was sonst noch wichtig ist
07. Der Blick auf die Kosten
08. Bankkonto mit Karten
09. Informationen zu den Zinsen
10. Schufa nicht vergessen
11. Verfügbarkeit von Geldautomaten
12. Service und Filialen
13. Welche Bankkonten gibt es?
14. Vorteile der Online Bankkontoeröffnung
15. Fazit zum Bankkonto eröffnen

Ohne Bankkonto geht nichts mehr

bankkonto online abschließenOhne Bankkonto – in der Regel ein klassisches Girokonto – kommt heute kaum jemand mehr aus. Das Bankkonto wird für den alltäglichen Zahlungsverkehr benötigt, die heute fast ausschließlich bargeldlos erledigt werden. So werden Gehälter überwiesen, Rechnungen und laufende Kosten etwa für Miete oder Versicherungen werden bequem vom Konto abgebucht. Doch es gibt eine Reihe von Anbietern, zudem ist ein Bankkonto mit verschiedenen Konditionen verbunden. Bevor man online ein neues Konto eröffnet, sollten Verbraucher vergleichen und prüfen, welche Bank welche Angebote macht und welche Konditionen sie bietet.

Einfacher Wechsel beim Bankkonto eröffnen möglich

Es ist nicht nötig, sich als Bankkunde über hohe Kontoführungsgebühren, schlechte Beratung oder fehlende Bankautomaten vor Ort zu ärgern. Viele Verbraucher scheuen jedoch einen Bankwechsel, weil er vermeintlich mit viel Aufwand verbunden ist. Doch das ist nicht richtig. Die Eröffnung eines neuen Kontos ist online mit wenigen Schritten zu erledigen und das bequem vom eigenen PC aus. Direktbanken arbeiten inzwischen nur noch online und ohne Filialen. Auch bei Filialbanken erhält man den Eröffnungsantrag unkompliziert auf den Internetseiten der Bank.

Wie funktioniert die Eröffnung eines Bankkontos?

Der Bankkunde muss zunächst alle wichtigen Daten angeben, die die Bank dann prüft. Anschließend erhält der Kunde das Antragsformular sowie einen Coupon für das Post-Ident-Verfahren zur Identifikation per Post. Der Antrag muss unterzeichnet werden und vollständig sein.
Durch den Coupon für das Post-Ident-Verfahren kann die Bank den Neukunden zweifelsfrei identifizieren, ohne dass der Kund eine Filiale besuchen muss. Dieses Post-Ident-Verfahren ist grundsätzlich bei allen Post-Filialen möglich.
Der Bankkunde muss dazu den Coupon, einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Der Post-Mitarbeiter überträgt dann die persönlichen Daten auf den Coupon, den der Kunde dann unterschreibt. Alle Unterlagen gehen dann per Post wieder zurück zur Bank. Dabei entstehen für den Bankkunden keine Kosten.

Weitere Schritte zur Eröffnung des Kontos

Nach der Eröffnung eines Kontos erhält der Kunde dann weitere Unterlagen und Informationen. Dazu gehören etwa die TAN-Nummern und PINs, aber auch die EC-Karte oder, wenn gewünscht, die Kreditkarten. All diese wird aus Sicherheitsgründen getrennt verschickt, um Missbrauch zu verhindern.bankkonto eröffnen

Bisheriges Konto nicht voreilig kündigen

Gleichwohl sollten Verbraucher nicht sofort und überstürzt das bisherige Konto kündigen. Es gilt, sämtliche Geschäftspartner bzw. Zahlungspartner rechtzeitig über den Kontowechsel zu informieren, um mögliche Mahnkosten oder Kosten für Rückforderungen wie Rücklastschriften zu vermeiden. Experten raten hier, dass beide Konten etwa drei Monate parallel laufen sollten. Nach dieser Frist kann das alte Bankkonto formlos schriftlich gekündigt werden, dies ist fristlos möglich. In einigen Fällen sind Kündigungen auch per Fax möglich. Eine alte EC-Karte kann entweder vom Kunden selbst vernichtet werden oder an die Bank zurückgesandt werden.

Was sonst noch wichtig ist

Mit einem neuen Online-Bankkonto möchte der Kunde in der Regel auch bequem sämtliche Bankgeschäfte zu Hause erledigen. Daher ist es wichtig, sich zu informieren, ob die gewünschte Bank auch Online-Banking anbietet. Dies läuft meist mit Hilfe des Handys ab, indem die Bank die angeforderte TAN per kostenpflichtige SMS verschickt oder mit dem Kartenlesegerät, dem TAN-Generator. In der Regel ist das jedoch heute bei fast allen Banken möglich.
Der Blick auf die Kosten

Ein ganz wesentlicher Faktor bei der Kontoeröffnung sollten immer die Kosten sein. Einige Banken bieten kostenfrei Konten an, andere Anbieter verlangen Kontoführungsgebühren, andere wiederum ab einem bestimmten Einkommen. Zu bedenken sind auch einige Marketing-Angebote, bei denen eine Bank Neukunden mit Kostenfreiheit locken möchte und nach geraumer Zeit doch Gebühren erhebt.

Bankkonto mit Karten

Zu einem Konto sollte immer eine EC-Karte gehören, mit der man bargeldlos und kostenfrei bezahlen und an möglichst vielen Geldautomaten kostenlos Geld abheben kann. Außerdem kann eine Kreditkarte sinnvoll sein, wenn Kunden häufig im Ausland unterwegs sind oder häufig online einkaufen. Auch hier können unterschiedliche Gebühren anfallen.

Informationen zu den Zinsen

Einige Banken bieten auch eine Verzinsung des Guthabens auf einem Konto an. Nach einiger Zeit zahlt die Bank also auch Zinsen an die Kunden. Recht attraktive Zinsen erhalten Bankkunden meist auf ein Tagesgeld-Konto. Wer schon im Vorfeld weiß, dass das Konto auch mal überzogen wird, sollte sich genau über die dann fälligen Dispo-Zinsen informieren.

Schufa nicht vergessen

Bei einer Kontoeröffnung sollten Kunden keinesfalls die Schufa aus dem Blick verlieren. Anfragen mit Schufa-Vermerk werden in vielen Fällen kommentarlos abgewiesen. Dennoch ist es bei den meisten Banken mit regelmäßigem Einkommen kein Problem, ein so genanntes Guthabenkonto einzurichten. Hierbei ist ein monatliches Grundguthaben notwendig, das in der Regel über das Gehalt abgedeckt ist.

Verfügbarkeit von Geldautomaten

Mit einem Bankkonto können nicht nur zu Hause online alle notwendigen Überweisungen etc. getätigt werden, sondern auch bequem am Geldautomaten Bargeld abgehoben werden. Dabei gibt es bei den unterschiedlichen Anbietern große Unterschiede, was die Dichte des Filialnetzes betrifft. Namhafte Banken haben bundesweit in fast allen größeren und kleineren Städten und Gemeinden eine Filiale oder zumindest Zugang zu einem Bankautomaten. Dabei ist das Geldabheben kostenlos. Bei fremden Banken können jedoch Gebühren entstehen. Einige Bankhäuser haben auch eine Kooperation und bieten den jeweiligen Kunden kostenlosen Zugang zu den Automaten. Online oder auch per App kann der Kunde herausfinden, wo der nächste verfügbare Automat ist.girokonto eröffnen

Service und Filialen

Weil viele Banken kostenlose Kontoführung anbieten, geht dies oft zu Lasten des Service. Auch hier sollten Kunden sich vorab informieren, wo die Bank eine Filiale unterhält, denn in einigen Fällen ist eine persönliche Beratung wichtig und sinnvoll. Direktbanken verfügen über keine Filialen. Filialbanken erheben in vielen Fällen Kontoführungsgebühren, die jedoch im Rahmen und verhältnismäßig mit Blick auf Leistung und Kosten für Überweisungen etc. sein.

Welche Bankkonten gibt es?

Bei den Online-Bankkonten gibt es einige Unterschiede. Das bekannteste wichtigste Konto ist das Girokonto. Über Girokonten werden bare und bargeldlose Zahlungen abgewickelt. So genannte geldmäßige Gegenwerte wie etwa Aktien werden etwa über Depotkonten abgewickelt – (siehe auche „Wie Aktien kaufen?“). Mit Konten wie Tagesgeldkonten oder Devisenkonten könnten nur bestimmte Geschäfte getätigt werden.

Vorteile der Online Bankkontoeröffnung

Es gibt also einige Vorteile, ein Konto online zu eröffnen und die einzelnen Bankgeschäfte online zu erledigen. Viele der Angebote sind online kostenlos, zudem können die Kunden ihre Bankgeschäfte bequem zu Hause oder auch unterwegs erledigen, wann sie wollen und wo sie wollen. Nicht zuletzt bieten einige Banken eine Guthabenverzinsung an.

Fazit

Auch wenn die Kontoeröffnung heute bequem online abzuwickeln ist, gibt es einige Aspekte zu beachten. Bei der Menge an Angeboten unterschiedlicher Anbieter lohnt sich ein Blick auf die Details.
Welche Bank verfügt über ein dichtes Automaten- oder Filial-Netz? Welche Kontoführungsgebühren fallen an? Gibt es Prämien? Wie hoch ist etwa der Dispo-Zins?
Die Wahl für ein neues Bankkonto sollte auf den Anbieter fallen, der die individuellen Anforderungen erfüllt und diese Fragen zur eigenen Zufriedenheit beantworten können.